„Homicide – ein Jahr auf mörderischen Straßen“ von David Simon

Homicide beschreibt die Arbeit eines amerikanischen Morddezernats in Baltimore zum Ende der 80ger-Jahre. Auch wenn die USA weit weg sind und selbst dort nicht jede Stadt so mörderisch ist wie Baltimore, so entsteht doch ein interessantes, ja faszinierendes Portrait einer Gruppe von Mordermittlern. Denn hier stehen nicht die einzelnen Fälle – im Sinne der hierzulande anscheinend so beliebten True Crime Romane – im Vordergrund, sondern die Detectives der einzelnen Squads des Morddezernates.

Mir selbst hilft das Buch außerdem beim Schreiben meines eigenen US-Thrillers „Ich bin Tod“ (dem zweiten Band der Seattle-Thriller Reihe, deren ersten „Ich bin Rauch“ ich ja schon hier vorgestellt habe). Auch wenn Seattle beileibe nicht Baltimore ist (ca. 20 Morde pro Jahr hier, an die 300 dort), so kann ich doch viel aus der Beschreibung der Arbeit und der Schwierigkeiten der Detectives lernen.

Aber auch wenn man kein Buch in einem ähnlichen Umfeld schreibt, ist Homicide einen Blick wert. Der Einblick in das nicht-so-ganz-„normale“ Großstadtleben ist einfach unvergleichlich – und man kann endlich erkennen, wie falsch die hierzulande in jedem Privatsender laufenden US-Krimiserien die Ermittlungen darstellen. Am Ende geht der Autor David Simon selbst darauf ein, wurde aus seinem Buch doch ein Drama fürs Kino, das mit der Realität dann herzlich wenig gemein hatte.

 

Zur deutschen Übersetzung kann ich nichts sagen, ich habe das Buch im Original gelesen (was ich jedem, der einigermaßen des Englischen mächtig ist, nur wärmstens empfehlen kann).

Und es gibt eine Art Fortsetzung. „The Corner“ zeigt fast dieselbe Situation von der anderen Seite aus gesehen: Der Täter und Opfer, der Zeugen und sonstigen Betroffenen. Das Buch lese ich gerade und melde mich wieder, wenn ich es aus habe.

 

So long

Utz

Werbeanzeigen
Diese(r) Beitrag wurde veröffentlicht unter Buchtipp. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s